Energie fürs Leben

16.02.2009

Der frisch-saftig-steirisch Apfel begeistert in Berlin

Ein Höhepunkt in der Geschichte der frisch-saftig-steirisch Äpfel hat von 4. bis 6.2.2009 in Berlin stattgefunden. Auf der weltweit größten Fruchthandelsmesse, der Fruit Logistica, präsentierte sich der steirische Apfel unter dem Motto „Energie fürs Leben“ und begeisterte tausende Messebesucher. Mit dabei: Die Graz Giants, Europas Nr. 2 im American Football. Sie boten Österreichs beliebtesten Äpfeln den entsprechenden Rahmen und gelten als Symbol für den Energiereichtum der steirischen Äpfel. Einen wahren Ansturm von Journalisten und Schaulustigen gab es am 5.2.2009 vor dem Brandenburger Tor. Dort trafen die steirische Apfelkönigin, Marion I, und 5 Mitglieder der Graz Giants 1 Mannschaft für ein Fotoshooting zusammen.

Der steirische Apfel ist über die Grenzen beliebt.
Dass der steirische Apfel international einen beeindruckend guten Ruf besitzt, dafür wird seit vielen Jahren durch kompromisslose Qualitätsproduktion gesorgt. Heute werden über die Hälfte der in der Steiermark geernteten Äpfel exportiert. Dies sind immerhin 70.000 to, die jedes Jahr in weltweit über 30 Länder geschickt werden. „Äpfel aus Österreich sind Äpfel von höchster Qualität und Natürlichkeit“, sagt Manfred Stessel, Geschäftsführer der OPST Obst Partner Steiermark GmbH, die die Marke frisch-saftig-steirisch seit 25 Jahren kultiviert. „Durch diese hohen Qualitätskriterien und durch die Einzigartigkeit der steirischen Lage gelingt es uns, Äpfel zu produzieren, die im In- und Ausland hoch geschätzt werden.“ Oliver Tscheppe von den Graz Giants meint dazu mit einem Augenzwinkern: „Ohne den steirischen Apfel mit seinem Energiereichtum wären wir kaum in der Lage, diese Höchstleistungen zu bringen.“

Neuer Markenauftritt
Um den Qualitäten des österreichischen Apfels gerecht zu werden, haben die Erzeugerorganisation OPST für ihre Marke „frisch-saftig-steirisch“ und die EVA für die Marken „EVA“ und „Mozart“ einen völlig neuen Werbeauftritt entwickelt, der national und international bereits für Aufsehen gesorgt hat. „Wir haben den Apfel emotionalisiert und ihn in Verbindung mit menschlichen Gefühlen und Situationen gesetzt“, so Manfred Stessel. „Diese Arbeit hat uns aber auch gezeigt, dass unser Apfel für Menschen auf der ganzen Welt zu einem wesentlichen Bestandteil ihres Lebens geworden ist.“ Dieser positiven Energie des österreichischen Apfels trug auch der völlig neu gestaltete und lebendig inszenierte Messeauftritt bei der Fruit Logistica Rechnung. „Die Besucher der Messe waren überrascht, was der österreichische Apfel alles kann – mit so viel Selbstbewusstsein und innovativen Ideen wurde unser Apfel wahrscheinlich noch nie in Szene gesetzt“, berichtet Stessel.

Die Energie des Apfels
„Der österreichische Apfel ist Inbegriff eines energiereichen Lebens“, beschreibt Roman Seligo, Geschäftsführer der EVA, den Grund für das diesjährige Motto. „Er entsteht aus der energiereichen Vulkanerde im oststeirischen Hügelland, er wird mit viel Begeisterung und unter höchsten Qualitätsbedingungen produziert, sortiert und gelagert und er ist für Millionen Menschen auf der ganzen Welt zum Energiespender Nummer 1 geworden.“ Allein in Österreich hat der „steirische“ Apfel einen Marktanteil von über 75%. „Rund die Hälfte der feinsten österreichischen Äpfel gehen mit den Marken „EVA“ und „Mozart“ als Premiummarke in über 30 Länder wie Deutschland, Ungarn, Kroatien, Großbritannien, Skandinavien, Spanien und Polen“, so Seligo.
Neben der klassischen Sortenvielfalt steirischer Äpfel, die vom Golden Delicious über den Gala bis hin zum beliebten Braeburn reicht, wurden auch die Clubsorten „KIKU®“ und „Evelina®“ präsentiert.

Starke Organisation
Eines der Geheimnisse hinter dem Erfolg des steirischen Apfels ist das durchdachte System seiner Produktion und Vermarktung. Die OPST Obst Partner Steiermark GmbH ist die Erzeugerorganisation, die über 1.000 Apfelbauern hinter sich versammelt. Die EVA Handels GmbH Exportvereinigung Apfel sorgt für den Export der steirischen Äpfel und vereinigt die 10 Packhäuser unter sich, die für perfekte Lagerung und Logistik sorgen.

Die Fruit Logistica
Die Fruit Logistica ist das weltweit größte Forum für den Frucht- und Gemüsehandel. Fast 2.300 Aussteller aus 80 Ländern präsentieren dort ihr Angebot, das heuer über 50.000 Besucher aus 125 Ländern anzog. Gespräche mit den Handelspartnern und Erfahrungsaustausch innerhalb der Branche sind die wesentlichsten Gründe für die gemeinsame Teilnahme der OPST und der EVA Exportvereinigung Apfel, die für den Export der international beliebten steirischen Äpfel zuständig ist.

Seite 1 von 7
Seite 1 von 7